Cafe Habakuk

Mai 4, 2021 | Allgemein, Kaffee und Kuchen, Lokale

Das Cafe Habakuk befindet sich in einer Straße wo sich ein Speiselokal neben dem anderen befindet. Im Schaufenster werden Apfelstrudel, Topfenstrudel und Zwetschkenstrudel präsentiert – wobei ich mich frage, wo man Zwetschken im März bekommt. Der Strudelteig sieht aus, als wäre der Teig selbst gezogen werden, das findet man nicht mehr so oft. Betritt man das Geschäft, wird man von Habakuk Mozartkugeln beinah erschlagen. Dominiert wird der erste Eindruck von blau-silberner Verpackung, ein Kennzeichen der Original-Mozartkugel. In der Hauptvitrine stehen diverse Torten, selbstgemachte Baiser, Florentiner, Linzeraugen und Linzerstangerl und noch einiges an selbstgemachten Leckereien zur Auswahl. 

Der Punschkrapfen hat eine außergewöhnliche Größe, eine besonders große Größe, möchte ich damit sagen. Nach diesem Würfel ist man wohl für längere Zeit satt. Unter der schönen rosafarbenen Glasur befindet sich eine Marzipanschicht, die ich bei einem Punschkrapfen so noch nicht gesehen habe. Die Fülle ist stabil, aber auch gleichzeitig weich und gut abgeschmeckt. Durch das Eindecken mit Marzipan wird der Würfel unnötig süßer.
Der Florentiner ist voll mit tollen Aromen – Honig, Mandeln und Aranzini sind die dominanten Zutaten. Er ist einen Tick zu lang gebacken, weil er nur schwer zu zerbeißen ist. Selbst ich mit guten Zähnen musste mich anstrengen. Die Schokolade am Boden war gut temperiert, hatte einen schönen Glanz und ein schönes typisches Florentiner-Muster. 

Cafe Habakuk

Linzer Gasse 26
5020 Salzburg

www.cafe-habakuk.at