Es gibt nichts, was du nicht kannst – solang du es nicht probiert hast.
Servus!

Servus aus Wien. Mein Name ist Jürgen Vsetecka, ich bin gelernter Konditor und Patissier. Auf meiner Seite möchte ich euch gerne mit vielen meiner Rezepte inspirieren, sie nachzubacken oder selbst Neues zu erfinden. Auf meinem Weg durch das Leben besuche ich unterschiedlichste Länder, Städte und verschiedenste Lokale, die ich für euch auf meiner Seite festhalte. Meine Videoclips zum Thema Backen und Dekor, auch in Zusammenarbeit mit Partnern, sind für euch bereitgestellt. Von meinem gelernten Wissen im süßen Bereich, könnt ihr im Rahmen meiner Kurse profitieren und es selbst erlernen. Wünsche euch viel Spaß, Inspiration und guten Hunger. CoS Chief of Sugar

Neuester Beitrag

Zwetschke-Haselnuss Tarte laktosefrei

Zwetschke-Haselnuss Tarte laktosefrei

1 Tarte 26 cm Durchmesser, Zubereitungszeit ca. 2 Stunden 

Mürbteig
100 g Mehl
1 Ei
30 g Staubzucker
60 g Butter laktosefrei
Salz

Zwetschken
500g Zwetschken entkernt
50 g Stroh Rum 80%
1 Nelke
1 Sternanis
1 Zimtstange

Belag
190 g Butter laktosefrei
110 geriebene Haselnüsse
1 Ei
Mark 1 Vanille
50 g Maizena
ca. 120 g Honig

ca. 100 g Powidl

  1. Backrohr auf 170 °C vorheizen.
  2. Für den Mürbteig alles Zutaten rasch und kalt zu einem Teig verkneten. Diesen gleichmäßig ausrollen, damit man die Tarteform auslegen kann. Mit einer Gabel stupfen und solange backen bis der Teig leicht golden wird. 
  3. Den Rum mit den Gewürzen in einem Topf geben und leicht erwärmen und ziehen lassen. Zwetschken vierteln, hinzufügen und vorsichtig die Zwetschken darin weicher köcheln, beiseite stellen und zugedeckt noch ein paar Minuten den Rum einziehen lassen. 
  4. Auf den erkalteten Mürbteig den Powidl verstreichen, die Zwetschken darauf gleichmäßig verteilen und überkühlen lassen. 
  5. Die weiche Butter mit allen Zutaten gut zusammen aufschlagen lassen und über die Zwetschken gleichmäßig verteilen. Die Zwetschken sollen nicht mehr zum sehen sein. Im Rohr für ca. 1 Stunde backen lassen. 
  6. Torte aus dem Rohr nehmen, nach 30 Minuten aus der Form lösen und über Nacht im Kühlschrank rasten lassen. 

Beitragsarchiv